Kommissionierung für Sie ganz einfach

Wir verkaufen Ihre Kommissionsartikel und benachrichtigen Sie, wenn die Ware verkauft ist.




 


Kommissionsvereinbarungen:

Mit der Abgabe von Kommissionsartikeln erhält der Kunde eine Kommissionsnummer. Diese Nummer verbleibt ausschliiesschlich beim Kunden und dient der Kennzeichnung der Ware und kann so dem Besitzer zugeordnet werden. Der Kunde verpflichtet sich seine Nummer zu dokumentieren.

Bei Abgabe von mehreren Artikel behält sich der Second Store vor, den Kunden telefoninisch zu informieren, wenn alle Artikel verkauft sind, bzw ein Verkaufserlös ist, der zur Ausszahlung kommen soll.

Die Daten der Benachrichtigungen werden dokumentiert,

Hat der Kunde den Verkaufserlös ein Jahr, nach der letzten Benachrichtigung nicht abgeholt, bwz um Überbeweisung gebeten , geht der Erlös an den Second Store.

Der Second Store behält sich vor, ab den dritten Monat der Ware, Artikel bis zu 30 % zu reduzieren um einen raschen Verkauf zu gewährleisten.

Ausgeschlossen sind hiervon nur Sättel und Artikel zu denen persönliche Absprache getroffen wurde.

Der Besitzer wird telefonisch darüber informiert, wenn ihm Artikel wieder zugeführt werden sollen. Es wird eine Frist von 4 Wochen gesetzt, in dem der Besitzer Zeit hat, seine Artikel abzuholen. Hat der Besitzer seine Ware in dem Zeitraum nicht abgeholt, geht die Ware in des Eigentum des Second Store über, der über die Verwendung entscheidet.

Schäden an Kommissionsware, Diebstahl, Unterschlagung oder Schäden aus Brand, Wasser etc sind nur im Rahmen der Inhaltshaftpflicht abgedeckt.

Reklamation von second hand Ware ist nicht möglich. Es gilt gekauft wie gesehen. Ebenso ausgeschlossen ist generell der Umtausch von Sätteln, Reithelmen und Turnierbekleidung, neuen Gebissen und Ware an denen Veränderungen vorgenommen worden sind. Wir behalten uns in einzelnen Fällen Sondervereinbarungen vor. Mit der Abgabe von Kommissionsartikeln und Erhalt der Kommissionsnummer , sowie Annahme des Lieferscheins erklärt sich der Kunde mit diesen Bedingungen einverstanden.

Sattelanproben
Gegen eine Gebühr von 30, - Euro können Sie ein Sattelgitter ausleihen. Wir erklären Ihnen den genauen Umgang und das Anpassen auf dem Pferderücken. Im Geschäft wählen wir dann, unter Berücksichtigung ihrer eigenen Wünsche, einen oder auch mehre Sättel aus, die Sie zur Probe mitnehmen und ausprobieren können.

In Ausnahmefällen (!) ist eine Anprobe vor Ort möglich.

Bei dem Ausleihen eines jeden Sattels fallen Kautionsgebühren an. Diese betragen, wenn nicht anders vereinbart 50 % des ausgezeichneten Sattelpreises. Bis zu 100,00 Euro akzeptieren wir EC Karten Zahlung.

Darüber hinaus muss der Betrag bar hinterlegt werden.

Das Ausfüllen eines Vertrages ist obligatorisch. Vergessen Sie nicht Ihren Personalausweis ! Für eine Sattelanprobe gewähren wir max 3 Tage bei Ihnen vor Ort. Eine Anprobe von hochwertigen Dressur,- Spring,- oder Westernsätteln ist über das Wochenende nicht möglich .

Diese Informationen ersetzen nicht ein persönliches Gespräch ! Bitte sprechen Sie uns an, damit wir Ihnen- und ihrem Pferd ! mit Rat und Tat zur Seite stehen können.